Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Der Gemeindekirchenrat

Dem Gemeindekirchenrat (GKR) obliegt laut Grundordnung unserer Kirche die Leitung der Gemeinde.
Der GKR trägt nicht nur die Verantwortung für die schriftgemäße Verkündigung des Evangeliums, sondern auch für die Verwaltung der Kirchengemeinde. "Er berät regelmäßig die Situation der Gemeinde, plant ihre Arbeit, sorgt für deren Durchführung und achtet auf gegenseitige Information in der Kirchengemeinde." (GO Art.15, Abs.2)

RSSPrint

Mitglieder der Gemeindeleitung

Nico Vajen
Jahrgang 1982
Pfarrer und GKR-Vorsitzender

Ursula Rochusch
Jahrgang 1946
stellvertretende GKR-Vorsitzende
Pfarrerin im Ruhestand

M. Ademeit

Maria Besel
Jahrgang 1962
Buchhalterin

Markus Braekow
Jahrgang 1977
Außendienstmitarbeiter einer Krankenversicherung

Claudia Gülzow
Jahrgang 1988
Lehrerin

Svenja Kaepernick
Jahrgang 1999
Friseurgesellin

Annekathrin Masberg
Jahrgang 1966
Pharmazie-Ingenieurin

Angelika Zörner-Niedlich
Jahrgang 1947
Säuglingskrankenschwester im Ruhestand

Mit beratender Stimme im GKR vertreten

Kirstin Arendt
Jahrgang  1959
Vorsitzende des Gemeindebeirates

Hans-Georg Furian
Jahrgang 1960
Pfarrer und Superintendent des Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree

Dr. Ingolf Hübner
Jahrgang 1956
Pfarrer und theologischer Referent
bei der Diakonie

Neues aus dem GKR

Hier informieren wir Sie über die wichtigsten Beschlüsse des Gemeindekirchenrates.

Der Gemeindekirchenrat führte in den Monaten Februar bis April Mitarbeitergespräche mit Johannes Maywald und Barbara Jungnickel.

Folgende Beschlüsse wurden u.a. gefasst:
- Aktualisierungen zum Hygieneschutzkonzept
- Bestellung von U. Rochusch zur Wahlkümmerin für die GKR-Wahl 2022
- Beschluss des Haushaltsplans 2022
- Bestimmung der Wirtschafter*innen: N. Vajen kraft Amtes, 
  U. Rochusch, J. Maywald und A. Albrecht kraft Auftrags
- Kollektensammlung für die Unterstützung der Ukraine und ukrainischer Geflüchteter
- Bezuschussung von Gemeindefahrten mit 15 € pro Teilnehmer*in
- Zustimmung zu Auflösungsverträgen von Kitamitarbeiter*innen
- Erhöhung und Reduzierung wöchentlicher Arbeitszeit von Kita-Mitarbeitenden
- Zuführung des Jahresüberschusses 2020 in Höhe von 28.073,79 € zur allgemeinen
  Baurücklage
- Begleichung der durch LAIB & SEELE entstandenen Forderungen des Verbund e.V. durch die
  Entnahme von 4.271,78 EUR aus der Rücklage der Haushaltsstelle LAIB & SEELE und durch die
  Entnahme des LAIB & SEELE-Überschusses von 2021 i.H.v. 6.472,88 €

Anträge und Fragen zum Gemeindeleben können Sie bis spätestens eine Woche vor der Sitzung schriftlich einreichen.
                                                             Claudia Gülzow (GKR-Mitglied) 30.04.2022

Letzte Änderung am: 16.05.2022