Besuch in unserer Partnergemeinde Salesje

Am 27. Juni machten sich acht Gemeindeglieder auf die Reise zu unserer Partnergemeinde im Kaliningrader Gebiet.

Diesmal übernachteten wir im Gästehaus der Diakonie in Gussew. Dort wurden wir mit einem reichhaltigen warmen Abendessen willkommen geheißen.

Am Freitag fuhren wir dann 70 min bis nach Salesje. Die Wiedersehensfreude war groß und es gab viele Umarmungen. Die neue Pastorin und die neun Frauen begrüßten uns mit Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und russischem Konfekt. Es gab erste Gespräche über unsere Gemeinden. Pfarrer Michelis betonte, wie wichtig die Partnerschaft und die Unterstützung für die wenigen Christen in dieser Region ist. Ein Spaziergang durch den Ort führte uns auch an der alten Kirchruine vorbei. Am nächsten Tag unternahmen wir einen Ausflug an die Ostsee und bestaunten die Naturschönheiten des Nationalparks an der Kurischen Nehrung.

Am Sonntag feierten wir Gottesdienst in russischer und deutscher Sprache. Beim gemeinsamen Abendmahl im großen Kreis spürten wir alle die gewachsene starke Verbindung untereinander.

Nach dem Mittagessen gab es zum Abschied viele Grüße an alle, die in Gedanken unsere Reise begleiteten. Wir fuhren ab in der Gewissheit, uns in zwei Jahren in Berlin wiederzusehen. Den letzten Nachmittag verbrachten wir Hellersdorfer in Kaliningrad. Bei einer Führung sahen wir interessante Plätze, Orte und Gebäude der Stadt. Es ist zu spüren, dass Russland sich weltoffener zeigt und dass sich städtebaulich viel zum Positiven verändert hat - sicherlich auch bedingt durch die Fußball-WM im letzten Jahr. Vollgepackt mit Eindrücken traten wir am 1. Juli unsere Rückreise nach Hellersdorf an. Unsere Partnerschaft mit den Geschwistern in Salesje soll lebendig bleiben.

Wir möchten dazu einladen, neue Möglichkeiten des Kontakthaltens zu entwickeln und auszuprobieren. Wenn Sie Interesse an dieser Partnerschaftsarbeit haben, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro.

Annekathrin Masberg