Neues vom GKR

Im März verbrachten wir mit Mitarbeitenden aus dem Gemeindezentrum und aus der Kita ein Teamwochenende in Groß Pinnow. Unter der Überschrift "Kirche für kommende Generationen" dachten wir zusammen darüber nach, wie Kirche bzw. Gemeinde für 25- bis 50-jährige Menschen attraktiver werden kann. Wir haben lebhaft diskutiert und gute Ideen gesammelt.

Seit Februar wurden u.a. folgende Beschlüsse gefasst:

- Übertragung der Funktion der stellvertretenden Kitaleitung an Frau Tanja Zimmermann

- Anstellung von Frau Anne Albrecht als neue Kitaleiterin

- Genehmigung von unterschiedlichen Weiterbildungen für Mitarbeiterinnen der Kita

- Durchführung diverser Reparaturarbeiten in der Kita

- Einbau einer Brandschutztür im Pfarrhaus

- Beauftragung eines Bauingenieurs zur Planung der Fußbodensanierung im Gemeindezentrum

- Beauftragung einer Gartenfirma zur Grünflächenpflege

Nächste Sitzungen:

18. Mai

15. Juni (mit Gemeindebeirat)

24. August

Anträge und Fragen, die das Gemeindeleben betreffen, können Sie bis spätestens eine Woche vor der Sitzung schriftlich einreichen.

Barbara Jungnickel

Gesprächsabend im Gemeindezentrum für ALLE, die „voll im Leben stehen“

Auch in diesem Jahr laden wir Interessierte quer durch alle Generationen ein, die an einem Gedankenaustausch mit Anderen über Fragen des Lebens und des Glaubens interessiert sind und miteinander ins Gespräch kommen möchten. Wir nehmen uns Zeit für gegenseitiges Kennen-lernen und Verstehen.

Am 12.07., 19:30 Uhr, wollen wir vielfältigen "Möglichkeiten Raum geben", uns zu begegnen und Gemeinschaft zu leben.

Regine Maywald

„Auf dem Weg…“ wird zum Hauskreis

Seit einigen Jahren gibt es in unserer Kirchengemeinde das Angebot "Auf dem Weg...", das ursprünglich als Taufkurs für Erwachsene begonnen hat. Bisher fand es im Ev. Gemeindezentrum statt, neuerdings im Pfarrhaus bei Pfarrer Vajen (Glauchauer Str. 7, neben dem Gemeindezentrum). Der Kreis ist für alle offen, die Interesse haben an Glaubens- und Lebensfragen und sich darüber austauschen möchten.

In gemütlicher Atmosphäre bei einer Tasse Tee wird gemeinsam in der Bibel gelesen, gesungen, gebetet und über Gott und die Welt gesprochen.

Es existiert bereits ein kleiner Kreis, der aber gerne noch wachsen würde. Wir treffen uns alle zwei Wochen immer donnerstagabends von 19:30 bis ca. 21:00 Uhr. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Auch einfach mal unverbindlich reinschnuppern ist gut möglich.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Pfarrer Vajen, Telefon: 29 67 70 88.

Konfirmation 2018

Konfirmanden am Himmelfahrtstag
Konfirmanden am Pfingstsonntag

Zu Christi Himmelfahrt, am 10. Mai um 10 Uhr, werden unsere Kon-firmand*innen Tobias Spitzer, Leon Wenzkus, Eliah Heinemann, Zoey Wenzkus, Max Beyer und Nataly Berthold konfirmiert. Wir freuen uns mit ihnen und wünschen schon mal alles Gute & Gottes Segen!

Am Pfingstsonntag, dem 20. Mai um 10 Uhr, werden die Geschwister Anna und Nico Kundert konfirmiert. Die beiden haben in den letzten Monaten einen separaten Kurs bei Pfarrer Vajen belegt. Auch ihnen wünschen wir alles Gute & Gottes Segen.

Anmeldung für den neuen Konfirmand*innen - Jahrgang

Nach den Sommerferien startet ein neuer Konfi-Kurs. Alle Jugendlichen, die nach den Sommerferien in die 7. Klasse kommen und/ oder im Jahr 2020 mindestens 14 Jahre alt werden, können dazu bei Pfarrer Vajen angemeldet werden (Tel. 296 77 0 88). Auch noch nicht getaufte Jugendliche sind herzlich eingeladen. Die Konfirmation für diesen Jahrgang wird im Frühjahr/ Frühsommer 2020 sein.

Ein erster Info-Abend für Eltern und angehende Kofirmand*innen findet am Mittwoch, dem 20. Juni, von 18:30 – ca. 19:30 Uhr statt. Bitte bringen Sie dazu, falls vorhanden, die Taufurkunde Ihrer Kinder mit.

Alle in Frage kommenden Jugendlichen unserer Gemeinde werden deswegen Ende Mai noch einen Brief bekommen. Weisen Sie in Ihrem persönlichen Umfeld zusätzlich aber gerne auf dieses Angebot hin.

 

Pfingsten ökumenisch!

„Wir sind Gottes Mitarbeiter“ (1. Kor. 3,9). Als Christinnen und Christen sind wir kraft unserer Taufe berufen, an Gottes großem Werk mitzuarbeiten: am Aufbau seines Reiches der Liebe, des Friedens und der Gerechtigkeit.“

 Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, ACK 

Wir laden herzlich zum Gottesdienst am Pfingstmontag, 21. Maium 11 Uhr in die Kaulsdorfer Jesuskirche, Dorfstr. 12, 12621 Berlin, ein.

Im Anschluss wollen wir uns bei einem gemeinsamen Mittagessen stärken und einander begegnen. Die Idee: Verschiedene Menschen kochen nach dem gleichen Rezept eine Suppe. Sie wird dann zu einer Suppe verbunden. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung:


Kochen einer Kartoffelsuppe (Rezepte ab Mai über die Gemeindebüros und Internetseiten)


Hilfe beim Aufbau (Treffen: 21.05., 10 Uhr), Erwärmen und Austeilen der Suppe, Aufräumen


Vielen Dank im Voraus!

Shalom, Steffi Jawer,

für den Ökumenischen Konvent Hellersdorf, Hönow, Kaulsdorf, Mahlsdorf

Bezirksmuseum zu Gast in unserer Kirchengemeinde

Im Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf läuft seit dem 29. Oktober 2017 und noch bis zum 19. August diesen Jahres die Ausstellung „Gott und die Welt. Zur Kirchengeschichte von Marzahn-Hellersdorf“. Auch unsere Kirchengemeinde kommt darin vor. Im Rahmen dieser Ausstellung finden am Mittwoch,  13. Juni, von 18 bis 19:30 Uhr, die Marzahn-Hellersdorfer Gespräche zur Geschichte in unserem Gemeindezentrum statt.

Pfarrer Hartmut Wittig wird in seiner Funktion als ehrenamtlicher Kirchenkreisarchivpfleger, die er seit dem 1. April dieses Jahres innehat, einen Vortrag zur Geschichte unserer Gemeinde halten. Es wird Gelegenheit zum Austausch und eine Führung durch das Gemeindezentrum und über unser Kirchengelände geben.

Zu dieser Veranstaltung sind sowohl die interessierte Öffentlichkeit wie auch Sie als unsere Gemeindeglieder herzlich eingeladen! Viele von Ihnen sind ja „Zeitzeugen“ unserer noch jungen Kirchengeschichte und können an dem Abend möglicherweise eigene Beiträge einbringen.

Nacht der offenen Kirchen am Pfingstsonntag, 20. Mai

Auch in diesem Jahr wird sich unsere Gemeinde an der berlinweiten Aktion Nacht der offenen Kirchen beteiligen. Wir öffnen am Pfingstsonntag von 17 - 21 Uhr unsere Kirche und laden zu verschiedenen Veranstaltungen oder einfach nur zur Besichtigung ein. Gemeindeglieder, Nachbarn und Interessierte von nah und fern sind herzlich willkommen.

Folgendes Programm haben wir vorbereitet:

     17:00 Uhr            Gospelmusik mit Matthias Orphal

     18:00 Uhr            Ausstellungseröffnung auf der Empore (siehe Seite 16)

     19:30 Uhr            Orgelmusik mit Sigrid Jurgeit

Auch für das leibliche Wohl ist an diesem Abend gesorgt – Schmalzstullen und Getränke stehen für die Besucher bereit.

Mit diesem Abend beginnen wir wieder unsere Aktion Offene Kirche. Wie schon in den letzten Jahren wollen wir bis Anfang Oktober unsere Kirche jeden Sonntag öffnen. Von 11 - 18 Uhr haben dann alle Vorbeikommenden, Spaziergänger, Hellersdorfer… die Möglichkeit unser Gemeindezentrum und seinen schönen Garten kennenzulernen und zu genießen.

Fühlen Sie sich eingeladen und sagen Sie es weiter!

Klang-Farben-Fest 2018 am 24. Juni

Am Sonntag, dem 24. Juni, findet in den  „Gärten der Welt“ wieder das nun schon traditionelle „Klang-Farben-Fest“ statt, das den „Christlichen Garten“ in den Mittelpunkt des Interesses rückt.

Zwischen 12 und 17 Uhr wird dort ein besinnliches Programm mit Wort und viel Musik zu erleben sein. Gleichzeitig gibt es auf der Bühne der Arena ein mitreißendes Musikprogramm und drum herum zahlreiche Attraktionen. Die Akteure sind einer der vielen Kirchen und christlichen Gemeinschaften in Berlin verbunden und zeigen auf diese Weise einen kleinen Teil der vielfältigen Klang-Farben christlich geprägter Kultur.

Volkmar Hirth

Evangelischer Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

„Marx und die Folgen – WAS BLEIBT?“

„1. Lichtenberger Dialog“  - Podiumsdiskussion am 29. Mai, 19 Uhr

Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx lädt der Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree zu einer Veranstaltung in das Haus des Kirchenkreises, Schottstraße 6, 10365 Berlin, ein.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE) und Dr. Jörg Antoine, Konsistorialpräsident der EKBO, diskutieren zum Thema „Wieviel Marx steckt in Jesus? Und wieviel Jesus in Marx?“ Das Gespräch über Marxismus und Christentum wird von Dr. Hans Dieter Heimendahl, Leiter der Hauptabteilung Kultur des Deutschlandradios Kultur, moderiert.

Der Eintritt ist frei. Weitere Infos auf  www.kklios.de

Puppenfest am Mittwoch, 27. Juni, von 15 - 17 Uhr

Es ist wieder soweit - unser Gemeindezentrum wird zu einer kleinen Stadt. Wie im richtigen Leben gibt es eine Schule, einen Supermarkt, Arzt und Apotheke, ein Restaurant … und natürlich werden Wohnungen gebaut. Dazu bitte eine Decke mitbringen.

Alle Puppeneltern und -großeltern sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Euch! Und bringt auch Eure Freunde mit!

Kita-Open-Air-Gottesdienst und Einführung der neuen Kitaleiterin

Am Sonntag, 1. Juli, um 10 Uhr, findet auf dem Kita-Gelände, Adorfer Str. 8, der diesjährige Open-Air-Gottesdienst statt.

„Und siehe, es war sehr gut.“ heißt es am Ende der Schöpfungsgeschichte in der Bibel. Mit dieser Geschichte von der Erschaffung der Welt werden sich die Kinder unserer Kita vor den Sommerferien beschäftigen. Mit den Erzieher*innen und Pfarrer Vajen bereiten sie den Gottesdienst zu diesem Thema vor. Dazu sind alle Eltern und Familien der Kinder sowie alle Gemeindeglieder herzlich eingeladen!

In diesem Gottesdienst wird auch unsere neue Kitaleiterin Frau Anne Albrecht in ihren Dienst eingeführt.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein Kinderfest mit vielen Spielangeboten und Kinderschminken statt. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

Nur bei strömendem Regen werden wir ins Ev. Gemeindezentrum in der Glauchauer Str. 7 ausweichen.

Doch wir gehen von strahlendem Sonnenschein aus. ????

Gemeinde-Wochenende 21. - 23. September

Wenn die Neugier nicht wär‘… 

In einer Zeitschrift war zu lesen: „Neugier ist das Benzin für ein erfülltes Leben“ sowie „Neugier bringt Freude und gibt auch Lebenssinn“. Dennoch hat der Begriff "Neugier" in der Alltagssprache einen gewissen Beigeschmack: Da steckt jemand seine Nase in Dinge, die ihn nichts angehen.

Auch die Bibel kennt das Phänomen Neugier. In der Geschichte vom Anfang der Welt werden die Menschen als neugierig beschrieben. Wir lesen, dass diese Neugier schwere Folgen hatte. Der Apfel wurde zum Symbol der Grenzüberschreitung, auch wenn er in der biblischen Geschichte gar nicht erwähnt wird.

Wie geht es uns mit unserer Neugier? Müssen wir beim Forschen ein schlechtes Gewissen haben? Und wann müssen wir aufpassen, wenn wir Grenzen zu neuem Wissen überschreiten?

Kommen Sie mit auf den Landhof Arche in Groß Pinnow in der Uckermark. Seien Sie neugierig… andere Menschen kennenzulernen, zu hören, wohin die Neugier diese gebracht hat. Erzählen Sie, was Sie glücklich macht und wo manche Erkenntnis vielleicht auch schmerzlich war.

Wenn wir Sie jetzt neugierig gemacht haben, lesen Sie mehr im Einladungs-Flyer auf dem Info-Tisch.

Johannes Maywald

Ausstellung vom 20. Mai - 20. Juli

"Die Überfahrt"

„Flucht und Vertreibung“

Helga Schönfeld fotografiert, aber ihre Arbeiten sind keine Fotografien, sie sehen aus wie gemalt.

„ ...ich sehe die Fotografie nicht als klassische Gattung der Kunst, sondern als Fundus für meine Arbeit.“, sagt die freischaffende Künstlerin, die mit Kindern und Jugendlichen auch kunst- und musiktherapeutisch arbeitet.

Auf ihren Fotografien hält sie Details fest, die dem Blick der meisten entgehen. Und so ist vom Betrachter Fantasie und Vorstellungskraft gefragt. Diese sind Spielraum für eigene Interpretation.

Die Ausstellung wird am Pfingstsonntag um 18 Uhr im Rahmen der „Nacht der offenen Kirchen“ eröffnet.

Die Künstlerin ist anwesend und wird sich und ihre Werke vorstellen.

"Flucht und Vertreibung gibt es seit Menschengedenken. In meinen Arbeiten versuche ich dem Geschehen ein Bild zu geben und zum Nachdenken anzuregen."       Helga Schönfeld

Besichtigungszeiten: dienstags: 13 - 16 Uhr und 18 - 19 Uhr, sonntags: 11 - 18 Uhr, sowie nach Absprache

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„KUNST: offen“

Am 10. Juni findet in Marzahn-Hellersdorf der Tag der offenen Ateliers und Werkstätten statt. Auch an diesem Nachmittag besteht die Möglichkeit, mit Frau Schönfeld in unserem Gemeindezentrum ins Gespräch zu kommen.

Rückblick: Besuch der Partnergemeinde aus Salesje

„Preiset den Herrn, Halleluja!“

Was für ein Wochenende - Im letzten Gemeindebrief hatten wir eingeladen, gemeinsam mit unseren Freunden aus Salesje im Kaliningrader Gebiet in Russland und dem Gospelchor ESENGO vom Ulmenhof einen besonderen Gottesdienst zu feiern. Der Chorleiter Andreas Westerbarkei hatte seine Sänger*Innen und Trommler*innen wieder gut eingestimmt. Ihre Begeisterung für die Gospel-Musik ging schnell auf die Gemeinde über und ein vielstimmiger Chor füllte unser Gemeindehaus.

Gemeinsam mit den Gästen sind wir zu Lob und Dank beieinander gewesen.

Mit unseren Gästen aus Salesje waren wir im Bibelkabinett. Wir erfuhren Neues über die Verbreitung der Bibel und haben uns über die Bedeutung der Schrift für unser Leben ausgetauscht und erzählten uns von unseren Hoffnungen und Wünschen für das Leben in unseren Gemeinden.

Viele fleißige Helfer hatten das Wochenende vorbereitet, Gäste beherbergt und für das leibliche Wohl gesorgt. Ein großes Dankeschön an alle, die diese Begegnungen ermöglichten.

So haben wir gemeinsam die Güte Gottes in vielfältiger Weise als großes Geschenk erfahren und um Frieden für die Welt gebetet, denn „Junge und Alte, Frauen und Männer, Starke und Schwache brauchen den Frieden“. Das ist nur möglich, wenn wir fest zusammenstehen.

In diesem Sinn sind wir herzlich eingeladen, unsere Geschwister in Salesje zu besuchen.

Uns alle begleitet der Zuspruch: „Shalom, Friede sei mit Euch“.      

Regine Maywald